2018-2019 by Rosemarie Schäfer & Design: Klaus Mergel 

Lhasa Apso von Siro-Shan

Home        Über uns        Rüden        Hündinnen        Die Welpenstube       Baby Bilder     Infos     Kontakt       zu den Havanesern

Giftstoffe für den Hund

Viele Lebensmittel die für Menschen ungefährlich sind, können für Hunde gefährlich sein - wir haben eine kurze Übersicht zusammengestellt. Meist ist eine kleine Menge, je nach Körpergewicht ungefährlich, im Zweifelsfall kontaktieren sie bitte ihren Tierarzt.
 

Knoblauch

Bei Aufnahme größerer Mengen Knoblauch oder bei regelmäßiger Gabe besteht die Gefahr einer lebensbedrohlichen Anämie (Blutarmut). Finger weg, auch bei kleinen Mengen!
Schokolade und Kakao

Der Inhaltsstoff Theobromin ist für Hunde giftig und kann von deren Organismus nicht abgebaut werden. 60g Milchschokolade oder 8g Zartbitter pro kg Körpergewicht können den Hund vergiften. Dies variiert je nach Kakaogehalt, desto höher dieser ist, desto gefährlicher ist er für Hunde. Gerade für kleine Hunde endet ein Stück Zartbitter-Schokolade schnell mit dem Tod während für größere Rasse wie Retriever o.ä. der Genuss einer Tafel Milchschokolade relativ ungefährlich ist.

Symptome: Durchfall, Erbrechen, Krampfzustände, Bewusstseinsstörung, Lähmungen


Rosinen und Weintrauben

Symptome sind Erbrechen, Appetitlosigkeit, später sehr ruhig bis lethargisch. Übermäßiger Genuss kann zum Tod führen. Daher sollten auch kleine Gaben vermieden werden, da keine Richtwerte existieren und man sollte den Hund gar nicht erst auf den Geschmack bringen.

Man geht derzeit von ~10g/kg Körpergewicht aus die bedenklich und zu gesundheitlichen Problemen führen.


Avocado

Persin ist giftig für Hunde und wird nicht abgebaut. Vergiftung meist tödlich.
Obstkerne & Nüsse

Blausäure wirkt giftig für den Hund, kann zum Tod führen

Symptome: Speicheln, Erbrechen, Durchfall, Fieber, Krämpfe


Zwiebeln

Enthalten N-Propyldisulfid und Allylpropylsufid ist giftig für Hunde. Führt zur Hämolyse (Zerstörung der roten Blutkörperchen)

Symptome: Durchfall und Erbrechen, später Anämie (Blutarmut, blasse Schleimhäute), Anorexie (Verweigerung von Wasser und Futter) und beschleunigter Herzschlag/Atemfrequenz


Nikotin (Tabak)

Symptome: Erregung, Muskelzittern, Erbrechen, Speicheln, hohe Herz-/Atemfrequenz, Krämpfe, Kreislaufkollaps


Rohes Schweinefleisch

Rohes Schweinefleisch kann den Aujetzky Virus enthalten, für Menschen ungefährlich - für Hunde und Katzen jedoch tödlich.